Pfingsten rückt näher und wir sind voller Vorfreude!

rmf

Bis dahin ist noch viel zu tun…

  • Wir haben schon tolle Bands, sind aber auch noch auf der Suche… In der Welt ist viel los – der Kampf gegen Arbeitsplatzvernichtung, Solidarität mit Afrin und das Entstehen einer neuen, antiimperialistischen Friedensbewegung, antifaschistische Proteste, Rebellion gegen Trump und Sexismus, die Sehnsucht nach einer befreiten Welt,…Wir wollen die Rebellion für die Befreiung der Frau fördern, haben aber bisher viel mehr Männer- als Frauen- und Mädchenbands… Thematisch haben wir bereits eine ganze Vielfalt, es fehlen aber z.B. noch Bands aus der Gewerschaftsbewegung oder Arbeiterjugend. Wir wollen auch den Kampf für die Rettung der Umwelt fördern und musikalisch ein Statement setzen… und nicht zuletzt stehen wir für internationale Solidarität und gegen nationalistische Spaltung! Daher suchen wir noch arabische, palästinensische, kurdische, türkische,… Musiker*innen! Ihr kennt bestimmt in eurer Stadt Bands und Organisationen, die zum Festival kommen wollen!
  • In ganz Deutschland werden derzeit rebellische Festival-AGen für die Vorbereitung des Festivals aufgebaut. Meldet euch, wenn ihr in eurer Stadt die Vorbereitung unterstützen könnt/wollt!
  • Zusammen mit dem Jugendverband REBELL führen wir vom 2. – 8. April Ostersubbotniks durch. Was das ist? Eine Woche lang wollen wir zusammen anpacken – Die Ferienanlage zurecht machen, in der Umgebung Werbung machen und plakatieren und viele davon begeistern selbst aktiv zu werden. Außerdem gibt es gemeinsame Freizeit, Sport, Lesegruppen,… Am Freitag, den 6.4. ist dann ein Highlight: Um 18 Uhr findet das Vereinstreffen von Rebellisches Musikfestival e.V. statt und im Anschluss ab 19 Uhr ein Warm-Up Konzert. (Anmeldung auch tageweise möglich, bitte an 0209 / 955 24 48 oder geschaeftsstelle@rebell.info)