Festivalregeln für das Rebellische Musikfestival

Das REBELLISCHE MUSIKFESTIVAL

  • steht für fortschrittliche Musik, Kultur und Freizeit im Zeichen der Rebellion gegen Ausbeutung und Unterdrückung – für unsere Zukunft!
  • ist selbstfinanziert und selbstorganisiert durch ehrenamtliche Arbeit und selbstlosen Einsatz vieler Helfer/innen, und setzt auf die Mitverantwortung aller Teilnehmer.

Hier werden TOLLE MUSIK, GEMEINSAMES FEIERN, ZUSAMMENHALT, INTERNATIONALE SOLIDARITÄT und GLEICHBERECHTIGTER UMGANG groß geschrieben! Deshalb:

  • sind Drogen, Faschismus und Sexismus tabu! Diesbezügliche Platzverweise erfolgen ohne Rückerstattung des Eintrittsgelds.
  • Ist aktiver Umweltschutz Trumpf! Achtet auf den Schutz von Wald und Bach, Trennung des Mülls und Entsorgung in die entsprechenden Abfallbehälter.
  • hat die Sicherheit aller Priorität! Glasflaschen, Dosen sowie Waffen und Pyrotechnik kommen nicht aufs Festivalgelände! Beachtet bitte die organisatorischen Hinweise auf der fortlaufend aktualisierten Homepage.
  • Damit die Festivalregeln Wirklichkeit werden bauen wir auf euch: Achtet auf solidarischen Umgang untereinander. Alle achten besonders auf die jüngeren Teilnehmer. Jeder achtet selbst auf seine Wertsachen.
  • Informiert über Probleme, die ihr nicht selbst lösen könnt unsere Festival-Security.

Mit dem Kauf des Tickets wird die Gültigkeit der Festivalregeln anerkannt.
Entsprechend § 6 Absatz 1 des VersG sind Personen, die neofaschistischen Organisationen angehören bzw. rassistische, sexistische oder sonstige menschenverachtende Symbolik/Propaganda verbreiten von der Veranstaltung ausgeschlossen!

Corona

++Neu++

Alle Besucher, auch vollständig Geimpfte oder Genesene, müssen eine Bescheinigung einer zugelassenen Teststelle über einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Beim Festival gibt es nur sehr beschränkte Testkapazitäten (Kosten 5 Euro und evtl. Wartezeiten).

Dort, wo nötig, Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske. Das gilt auf dem Veranstaltungsgelände – außer: Wenn im Sitzen der Mindestabstand von 1,5 m zwischen Angehörigen unterschiedlicher Haushalte eingehalten wird und unmittelbar vor der Bühne beim Tanzen, wozu ausreichend Platz sein wird und Orientierungspunkte zur Einhaltung des Mindestabstands da sein werden.

Bearbeiten